Kleine Heilpflanzenkunde – Teil 1

Date

Die heimische Blütenpracht erfreut uns nicht nur optisch, sie tut auch unserem Körper etwas Gutes. Seit Menschengedenken sind Pflanzen zur Linderung verschiedenster Beschwerden bewährt. Von Erkältungen, über Muskelschmerzen bis hin zu psychischen Beschwerden – die Natur hält einiges für unsere Gesundheit bereit. Hier erfahren Sie, warum es sich lohnt, beim nächsten Spaziergang oder einer Wanderung einmal an den Wegesrand zu schauen. Vielleicht ist ja die ein oder andere Pflanze dabei, deren Wirkung auf unseren Körper Sie überrascht. Kommen Sie auch gern zu uns in die Apotheke, um sich zur richtigen Verwendung der beschriebenen Wirkstoffe beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Sie!

Auch bei dieser Heilpflanze ist der Name Programm, denn Beinwell soll den Gebeinen, also unseren Gliedern, Gutes tun. Seit mehreren Jahrtausenden wird die Pflanzenwurzel bei Knochenbrüchen eingesetzt, um Schmerzen zu lindern und das Zusammenwachsen der Knochen zu fördern. Auch bei leichteren Sportverletzungen wie Zerrungen, Prellungen und Gelenkbeschwerden kann Beinwell ebenso wie bei Hautverletzungen Linderung verschaffen und die Wundheilung unterstützen.

Häufig wird die Brennessel aufgrund schlechter Kindheitserinnerungen gemieden, weil wir uns beim Spielen an ihren Blättern verbrannt haben. Hierfür sorgen die sogenannten Brennhaare, mit denen sich die Pflanze gegen natürliche Feinde wehrt, und die auf unserer Haut rote, brennende Quaddeln verursachen. Ihren schlechten Ruf hat die Brennessel jedoch bei weitem nicht verdient, vielmehr ist sie ein altbewährtes und vielseitiges Heilmittel. Die Inhaltsstoffe ihrer Blätter und des Krauts wirken harntreibend, schmerzlindernd und entzündungshemmend, weshalb sie sich bei leichten Harnwegsinfekten und rheumatischen Beschwerden eignen. Ihre Wurzeln hingegen enthalten Wirkstoffe, die das Wasserlassen bei einer beginnenden, gutartigen Prostatavergrößerung erleichtern können.

Verwendung: Sowohl aus Blättern und Kraut als auch aus den Wurzeln der Brennessel lassen sich Tees herstellen. Darüber hinaus stehen ihre Extrakte auch in Form von Dragees, Tabletten und Kapseln zur Verfügung.

Mehr
artikel

x
0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Calculate Shipping
      Apply Coupon